Home

Willkommen beim Fischereiverband Thurgau

Fischer sagen DU zu einander. In diesem Sinne heissen wir Dich auf unserer Website herzlich willkommen. Wir wünschen Dir viel Spass beim Stöbern und fordern Dich auf, deine Meinung zu den angesprochenen Themen (siehe Menüpunkt "Foren") zu äussern.

 

Aktuelle Beiträge

Netz-Natur, Beitrag vom 7. Dezember 2017

Netz-Natur, Beitrag vom 7. Dezember 2017

Wir Fischer wissen es schon lange. Der Netz-Natur Beitrag bestätigt uns aber leider auf eindrückliche Weise. Das Leben in den Gewässern unseres Landes verschwindet immer mehr. Der Beitrag zeigt eindrücklich, wie in den letzten 25 Jahren unsere Gewässer durch die verschiedenen Interessengruppen (Energie- und Landwirtschaft) wissentlich geschädigt wurden und immer noch werden.[...]
Unterschriften - Sammlung für zwei Volksinitiativen im Bereich Wasserqualität und Gewässerschutz

Unterschriften - Sammlung für zwei Volksinitiativen im Bereich Wasserqualität und Gewässerschutz

Aktuell finden wieder viele Vereinsanlässe statt. Wir wäre es, wenn sich die Thurgauer Fischer als Direktbetroffene am Sammeln von Unterschriften beteiligen würden. Der Verband hat an der Güttinger Fischereiartikelbörse Werbung für die Initiativen gemacht und Unterschriften gesammelt. Wie steht es in Euren Vereinen? Wäre doch etwas.[...]
Jede Stimme zählt! Es liegt an uns!

Jede Stimme zählt! Es liegt an uns!

Die Initiative fordert, dass Subventionen nur noch an Landwirtschaftsbetriebe ausgerichtet werden, die durch ihre Produktion die Umwelt und dadurch auch die Gesundheit von Mensch und Tier schützen und das Trinkwasser vor Verschmutzung bewahren.[...]
Krebspest in der Lützelmurg

Krebspest in der Lützelmurg

Das Krebssterben von Anfangs Juli 2017 wurde mit grosser Wahrscheinlichkeit durch die Krebspest verursacht. Beim Fischen in der Lützelmurg/Murg unbedingt folgende Richtlinien befolgen -- > http://www.flusskrebse.ch/pdfs/MB-3_Verhinderung%20Krebspestverbreitung_16-V01.pdf[...]
Anmerkung zum Petri-Heil Editorial 7-8/2017 "Restwassersanierung : Bundesamt ohne Biss"

Anmerkung zum Petri-Heil Editorial 7-8/2017 "Restwassersanierung : Bundesamt ohne Biss"

Seit dem Jahr 2012 müssten alle Restwasserstrecken im Kanton gemäss Vorgaben aus dem Gewässerschutzgesetz saniert sein. Leider ignoriert der Kanton Thurgau, wie auch andere Kantone, diese gesetzlichen Vorschriften! Mit anderen Worten: "Der Kanton begeht willentlich Rechtsbruch!".[...]

Besucher seit dem 29. Mai 2007: